Geheimdienstausschuss: Bericht entschwärzt

Geheimdienstausschuss: Bericht entschwärzt

Nach drei Jahren Geheimdienst-Untersuchungsausschuss des Bundestags – Einsetzungsanlss war die Enthüllungen geheimer NSA-Dokumente durch Edward Snowden (Foto) – wurde nun eine offizielle Version des Abschlussdokuments vorgelegt. In den mehr als 1.800 Seiten sind auf Veranlassung des Ausschussvorsitzenden Patrick Sensburg Textteile geschwärzt worden – allerdings offenbar nur oberflächlich: Netzpolitik.org gelang es, die meisten Schwärzungen rückgängig zu machen;  auf dem Blog steht nun eine nahezu komplette Version des Dokuments. Um zu verdeutlichen, welche Textteile nicht publik werden sollten, haben die Netzpolitik-Macher außerdem eine Transparenzversion veröffentlicht, in der die zuerst geschwärzten Stellen gelb markiert sind.

No Comments

Kommentar posten